Daten Roaming und
Telefonieren im Ausland

Studenten helfen!

Daten Roaming und Telefonieren im Ausland – was du unbedingt beachten solltest

Endlich ist der Sommer da und man darf, wenn auch mit Einschränkungen, reisen. Die Vorfreude ist da, der Koffer ist schon fast gepackt und dann kommen die “Last-Minute”-Stressfaktoren hinzu:

  • was kosten mich eigentlich die Anrufe und SMS im Ausland oder
  • wie sieht es mit den Kosten für Internet aus

Diese Fragen und viele mehr tauchen aus dem Nichts auf, obwohl man sich doch so gut vorbereitet hat. Jedoch keine Panik und keinen Stress: Studenten helfen. Wir haben für dich recherchiert, und zusammengefasst auf was du im Urlaub bei der Nutzung deiner technischen Geräte beachten solltest.

Wenn du bei den nun folgenden Tipps, Programmen und Links Unterstützung benötigst und dir unsicher bist, dann bieten wir dir exklusiv im Juli den Flink&Kompakt Tarif  für kleinere Fragen (max. 20 Minuten) an. Du hast die Möglichkeit uns mal eben kurz zu fragen oder mal eben schnell Hilfe für kleinere Themen zu erhalten. Mit dem Flink&Kompakt Tarif  erhältst du 20 Minuten Fernhilfe für nur 10€*. Für andere oder ausführlichere Themen stehen wir dir selbstverständlich immer zur Verfügung: 0800 88 99 77 11

Flink & Kompakt Tarif anfragen

Telefonie und Datenroaming im Ausland 

Wenn man in den Urlaub fährt, sollte man zunächst immer das Datenroaming aus Kostengründen ausschalten. Einige Handys haben in den Werkseinstellungen das Datenroaming aktiviert. Dadurch können im Ausland nicht unbeabsichtigt Kosten verursacht werden. Man muss das Roaming also proaktiv aktivieren. Innerhalb der EU beinhaltet der seit 2017 regulierte Roaming EU Tarif, dass du als Kunde innerhalb der EU-Tarif-Zonen das gleiche zahlst wie in deinem Mobilfunktarif vereinbart ist. Deswegen spricht man auch von “Roam-like-at-Home”. Außerhalb der EU sieht es anders aus, und Gespräche und Internetnutzung können schnell zur Kostenfalle werden.

Hier unsere Tipps in kurz für Roaming im Ausland:

1. Vorab Roaming-Tarife recherchieren

Auf der Webseite deines Anbieters kannst du die Roaminggebühren in deinem Urlaubsland einsehen. Die meisten bieten für bestimmte Weltzonen Auslandsoptionen an, die Nutzung vor Ort vergünstigen: o2, Telekom und Vodafone.

2. Mobile Daten deaktivieren und Roaming ausschalten

Unter Einstellungen im Handy oder Tablet hast du die Möglichkeit, mobile Datenverbindungen zu deaktivieren. Je nachdem kannst du diese dann vor Ort selber wieder
aktivieren.

3. WLAN und Hotspots nutzen

In den meisten Unterkünften, Cafes und so kann man mittlerweile auf kostenfreie WLAN- oder Hotspots zugreifen.

4. Hintergrundaktualisierung für Apps ausschalten

Die Mehrheit der Apps aktualisiert sich im Hintergrund. Deswegen macht es durchaus Sinn, diese einzuschränken, nicht nur für den Urlaub im Ausland. Man kann sie auch
einfach ausschalten.

  • iPhone: Einstellungen über die Menüpunkte „Allgemein“ > „Hintergrundaktualisierung“
  • Android: Einstellungen über die Punkte „Datennutzung“ oder „Datenverkehrsverwaltung“

Einen weiteren wichtigen Hinweis haben wir noch für dich: Die Mailbox in Deutschland abzuhören ist kostenlos, im Ausland kann dies jedoch sehr teuer werden. Wenn du in deinem Urlaub die Seele baumeln und einfach abschalten möchtest – tue dies auch mit deiner Mailbox.

Du kannst ganz einfach den Tastencode ##002# in dein Telefon eingeben, auf den grünen Hörer klicken und schon ist die Mailbox deaktiviert. Mit der **21* ist die Rufumleitung auf die Mailbox wieder aktiv. Funktioniert dies nicht, bieten die Anbieter auf ihren Webseiten genaue Anleitungen an.

Benötigst du fachkundige Unterstützung oder benötigst eine kurze Einweisung in die Funktionen? Wir helfen dir.

Jetzt Termin anfragen